RENAC
Friday, 26. May 2017
Sie sind hier: RENAC International | Aktuelle Projekte
Header webseite Anmeldung

Automatisierungstechnik und KWK in der Industrie

Informationsveranstaltung

  • Datum: 14. Juni 2017
  • Ort: Berlin, Deutschland
  • Technologie: Industrie- und Gewerbeeffizienz
  • Zielmarkt: Chile
  • Zielregion: Südamerika

 

Am 14. Juni 2017 organisiert die Renewables Academy (RENAC) AG eine Informationsveranstaltung zum Thema Automatisierungstechnik und KWK in der Industrie in Chile. Gemeinsam mit unserem Partner, der Deutsch-Chilenischen Industrie- und Handelskammer, möchten wir deutschen Unternehmen aktuelle Informationen über die Rahmenbedingungen, aktuelle Ausschreibungen sowie Förder- und Finanzierungmöglichkeiten für Energieeffizienzprojekte in Chile vermitteln. Ferner werden Chancen und Herausforderungen für deutsche Unternehmen diskutiert.

Informationen zum Zielmarkt

Die Energieagenda der chilenischen Regierung sieht eine Reduktion des Energieverbrauchs um 20% bis zum Jahr 2025 vor. Die Industrie ist in Chile nach wie vor der Sektor mit dem größten Energieverbrauch. Steigende Strompreise und gesetzliche Vorgaben der Regierung stellen die chilenischen Unternehmen vor die Herausforderung, Maßnahmen zur Energieeinsparung konsequent umzusetzen.

Auch der internationale Wettbewerbsdruck führt, insbesondere in den exportorientierten Produktionsbranchen, zur Erkenntnis, dass ein energieeffizienter Anlagenbetrieb nicht nur als Chance, sondern als wirtschaftliche Notwendigkeit anzusehen ist. In Schlüsselindustrien wie der Papier- und Zelluloseherstellung sowie dem lebensmittelproduzierenden Gewerbe liegen die Einsparpotentiale im zweistelligen Prozentbereich.
Diese Sensibilisierung führt zunehmend zu unternehmenspolitischen Umdenken und eröffnet Chancen für den Einsatz deutscher Technologien, welche in Chile einen ausgezeichneten Ruf genießen.

In Chile basieren für gewöhnlich Produktionsplanungen in der Industrie auf Faustregeln der jeweiligen Branche; moderne Messsysteme oder Energieaudits gibt es, wenn überhaupt, meist nur in größeren Konzernen. Die Anpassung von Produktionsparametern an einen optimierten Energieverbrauch erfolgt größtenteils manuell, das Personal ist bezüglich energieeinsparender Verhaltensweisen im Alltag meist unzureichend geschult.
Marktchancen für deutsche Unternehmen bestehen in der Lebensmittelindustrie insbesondere bei Technologien für die Produktion, Verpackung und Lagerung sowie in den Bereichen Kühlung, Klimatisierung, Prozesswärme, Wärmerückgewinnung und Prozessautomation. Für die Papierindustrie sind Automatisierungstechnologien gefragt, die bei Prozessen wie der Änderung der Rohstoffstruktur (Fasermischung) oder Anwendung von Chemikalien zum Einsatz kommen. Weitere Marktchancen bieten sich aber auch entlang der Prozesskette der Papierindustrie (Halbstofferzeugung, Zell-, Holz- oder Altpapierstoff), Stoffaufbereitung und Veredelung.

Chile unterhält zudem ein Assoziierungsabkommen mit der Europäischen Union, welches erlaubt Güter aus Deutschland zollfrei einzuführen.

Zielgruppe in Deutschland

Die Informationsveranstaltung richtet sich daher primär an folgende Zielgruppen auf deutscher Seite:

  • Hersteller & Anbieter von Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Hersteller von Anlagentechnik (Kühlung und Klimatechnik, Wärme-rückgewinnungsanlagen)
  • Hersteller von Kompressoren und Pumpen
  • Beleuchtung
  • Energetische Nutzung von Industrieabfällen
  • Prozesstechnologie für Nahrungsmittelindustrie
  • Hersteller von Fördertechnik

Organisation und Ansprechpartner

Bei Fragen zur Anmeldung auf deutscher Seite wenden Sie sich bitte an Christiane Vaneker. Sollten Sie konkrete Fragen zum Zielmarkt haben, steht Ihnen Herr Fritz von der AHK gerne zur Verfügung. 

Ansprechpartner (Deutschland)

Renewables Academy(RENAC) AG

  • Christiane Vaneker
  • Tel.: +49 (0) 30-526 895 878
  • Fax: +49 (0) 30-526 895 899
  • Email: vaneker(at)renac.de

Ansprechpartner (Zielland)

Deutsch-Chilenische Industrie- und Handelskammer

Sie mögen RENAC? Empfehlen Sie uns!
RENAC ist zertifiziert: