Energieeffizienz in der Industrie

AHK Geschäftsreise - Kasachstan


Datum:28.-31. Januar 2019
Ort:Astana (Kasachstan)
Technologie: Industrie- & Gewerbeeffizienz
Zielmarkt:Kasachstan
Zielregion:
Zentralasien

Über die AHK-Geschäftsreise können Unternehmen mit deutschem Hauptsitz gezielt an die kasachische Unternehmerschaft herantreten und z.B. als follow-up von der Messe Power Expo von den Dienstleistungen der AHK profitieren. Auf einer Fachkonferenz am 05.12.2018 in Astana stellen Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen dem kasachischen Fachpublikum vor. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für Sie individuelle Termine bei kasachischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.

Diese Geschäftsreise richtet sich insbesondere an deutsche Unternehmen aus den Bereichen Prozesstechnik,Gebäudetechnik, Energietechnik, Heiztechnik, Automatisierung, Abwärmenutzung, energetsiche Nutzung von Industrieabfällen, Kühlung / Klimatisierung, Energieeauditing / Energiemonitoring / Energiemanagement, Steuer- und Regeltechnik, Digitalisierung.




Informationen zum Zielmarkt

Die Bemühungen der Republik Kasachstan zur Diversifizierung der Wirtschaft schreiten voran. Parallel dazu sind die Industrieunternehmen – vorwiegend die aus der Sowjetzeit stammende Schwerindustrie – dazu angehalten, im Sinne der Energieeffizienzsteigerung ihre Anlagen zu modernisieren und entsprechend Energieaudits durchführen zu lassen. Um industrielle Modernisierungsprozesse voranzubringen, wurde das Branchenprogramm "Zifrowoi Kasachstan" 2017 verabschiedet. Es soll Maßnahmen zur Einführung energieeffizienter Technologien in verschiedenen Branchen unterstützen. Für die Umsetzungen stehen bis Ende 2022 umgerechnet ca. 350 Mio. € aus dem kasachischen Staatshaushalt bereit. Der dieses Jahr in Kraft getretene „Strategische Plan zur Entwicklung der Republik Kasachstan bis zum Jahr 2025" zielt im Bereich der Industrie vor allem auf eine umfassende Erneuerung und Digitalisierung des produzierenden Gewerbes unter dem Stichwort Industrie 4.0 ab.  




Organisation und Ansprechpartner

Renewables Academy (RENAC) AG
Céline Kittel
Tel: +49 (0) 30 526 895 875
Email: kittel[at]renac.de


ANSPRECHPARTNER (DEUTSCHLAND)

Renewables Academy (RENAC) AG
Céline Kittel
Tel: +49 (0) 30 526 895 875
Email: kittel[at]renac.de

ANSPRECHPARTNER (ZIELLAND)

Delegation der Deutschen Wirtschaft in Zentralasien (AHK)
Katharina Koch
Stellvertretende Delegierte der Deutschen Wirtschaft für Zentralasien
Tel: +7 727 3561061 - 65
E-Mail: v[at]ahk-za.com



GEFÖRDERT DURCH